Süder-Bolo(GNESE)




Letztens gab´s bei uns Spaghetti Bolognese. Und ich hab sie leider nicht mal selbst zubereitet.

Aber weil die Bolo so richtig gut war, hab ich unsere zauberhafte Küchenfee und Süderhöft-Bolo Kreateurin überzeugt ihre Geheimnisse mit uns zu teilen.

Wenn ihr die Bilder anschaut, könnt ihr erkennen, dass sie (meine Theorie) ihr Gemüse mit Hilfe eines Lineals in Würfel schneidet.

Ob das wohl ihr Geheimnis ist? Oder ist es vielleicht einfach das leckere Süderhöfter Hackfleisch?

Lasst uns wissen, ob ihr unser Rezept getestet habt und vor allem ob es auch ohne Lineal schmeckt. (Und natürlich nur mit unserem Hack zuzubereiten. Klar, oder?)





Bolognese à la Süderhöft


für 5-6 Personen & ca. 1/2 h Vorbereitung & 2-3 h Köcheln


Zutaten

1 kg Hackfleisch (einfach mal auf Vorrat kochen)

2 Flaschen passierte Tomaten

3 EL Tomatenmark

1 Dose Tomaten gestückelt (400g)

4 Karotten (wenn keine Zucchini, Paprika oder anderes Gemüse, dann 8 Karotten)

4 Zwiebeln (nicht erschrecken)

8 Knoblauchzehen (wieder nicht erschrecken)

1 Zucchini

1 Spitzpaprika rot

Spaghetti (2 Packungen)

Salz, Pfeffer (schwarz), Öl zum Braten (z.B. Rapsöl) & Olivenöl

Kann: Trockene Chilis für etwas Würze

On Top: Basilikum und/oder Gouda (geraspelt) bzw. Parmesan


Zubereitung


Das Gemüse ganz fein schneiden (macht sich bezahlt!! Siehe Foto).

Einen großen Topf mit ca. 1 cm Olivenöl bedecken und auf mittlerer Stufe heiß werden lassen. Anschließend Zwiebeln und Knoblauch darin glasig werden lassen, hier ist häufiges Umrühren erforderlich.

Achtung: Zwiebeln und Knoblauch sollen nicht verbrennen, sondern glasig werden.

Danach das restliche Gemüse hinzufügen und unter häufigem Rühren ebenfalls glasig werden lassen.

Hier einen Deckel drauf, wenn nicht gerührt wird. Insgesamt soll alles zusammen 20 Minuten garen.

Keine Sorge: das Gemüse wird am Ende noch seinen Geschmack behalten.


In einer Pfanne 1EL Rapsöl auf höchster Stufe erhitzen. Hier das Hackfleisch scharf anbraten, Salz und ordentlich Pfeffer hinzufügen. Nachdem das Hackfleisch durchgebraten ist, die Temperatur runterstellen und Tomatenmark hinzufügen.

So lange in der Pfanne lassen, bis sich ein dunkler Belag an der Pfanne sammelt (kurz vor Verbrennen).


Jetzt geht’s los: Hackfleisch in den Topf mit Gemüse füllen und kurz umrühren.

Nun wird’s tomatig! Passierte und gestückelte Tomaten nach und nach unter gutem Rühren hinzufügen. Für 15 Minuten die Temperatur hochstellen, damit sich die Zutaten aneinander gewöhnen können.

Nach den 15 Minuten könnt ihr euch entscheiden:

1 Stunde köcheln für eine gute Bolo oder 3 Stunden für eine richtig gute Bolo.

Beides mit Deckel, auf niedrigster Stufe und mit Aufmerksamkeit.

Alle 15 Minuten umrühren und abschmecken, hier nach Bedarf Salz und Pfeffer hinzufügen.


Kurz vor Ende die Spaghetti zubereiten.

Kann man nach Packungsbeilage kochen, geht aber meistens nach hinten los.

Der Schlüssel ist häufiges Umrühren und Probieren.

Wenn es nach eurem Gusto ist, dann Wasser abgießen und einen guten Schuss Olivenöl drüber gießen (nicht abschrecken!). Danach zurück in den Topf.

Tadaaa. ​

32 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen